Stimmlich starke Präsentation

Gestern gab ich einer Frau, die im PR Bereich arbeitet, ein Online Coaching zum Thema Stimmeinsatz in Videos und Vorträgen. Mit diesem Sprechunterricht für eine stimmlich starke Präsentation wollte sie erreichen, dass ihre Wirkung in ihren Videos an Überzeugungskraft gewinnt.

Das Thema, mit dem sie sich an mich gewendet hatte, war: Wie wird meine Stimme in einem Video, das ich über meine Arbeit drehe, präsenter? Wie wirkt mein Auftritt dadurch genauso engagiert, wie ich selber es ja auch bin?

Basic Tool: Das berühmte „Lächeln“

Ich bin mit meiner Coachee zuallererst ein paar kleine Basic Tools durchgegangen, die ihr, wie sie schnell bemerkte, wichtige Impulse gaben für eine stimmlich starke Präsentation. Eines dieser Tools ist das berühmte, von Stimmtrainern oft zitierte, „Lächeln“. (Manche Gesangslehrer nennen es auch „Die Maske“) Was ist darunter zu verstehen? Mit der Vorstellung von Lächeln bekommen meine Oberlippe und meine Wangen eine kleine Spannung. Diese bringt den Ton ein Stück weit in den Schädelraum hinauf (während mein Kinn möglichst entspannt bleibt.) Mein Schädelraum wird dann zum Resonanzraum für den Ton – so wie etwa der Gitarrenbauch für den Gitarrenton. Dadurch gewinnt meine Stimme praktisch sofort an Strahlkraft und Brillianz. Mein ganzer Ausdruck wird „zupackender“, freundlicher und überzeugender. Was mein Coachee und viele andere erstaunt hat: Überraschend kleine Ursache – große Wirkung!

Die Entdeckung der Langsamkeit

Ein anderes Thema, an dem wir arbeiteten, war eine deutliche und im Vergleich zum alltäglichen Reden eher langsame Redeweise. Ein hektisches Herunterrasseln der Inhalte wirkt unsicher und verhindert, dass der Zuhörer dem Gesagten folgen kann. Ebenso ist es natürlich sinnvoll, die Wichtigkeit bestimmter Textstellen durch stimmliche Betonung hervorzuheben und durch gezielt gesetzte Pausen wirken zu lassen.

Eine stimmlich starke Präsentation läßt dein Business Video überzeugender wirken

Sprechcoaching für eine stimmlich starke Präsentation

Wer jetzt Interesse bekommen hat mit mir an einer guten Präsentation im Video oder im Vortrag zu arbeiten – gerne bei mir melden: https://gesangsunterricht-aigner.de/kontakt/

Das Sprechcoaching kann im Präsenzunterricht stattfinden (bitte beachten: das aktuelle Hygienekonzept unter AKTUELL: https://gesangsunterricht-aigner.de/), das Sprechen und Agieren vor der Kamera läßt sich aber auch Online gut vermitteln.

„E“ – der „Anti – Erkältungsvokal“

Das Singen des Vokals „E“ hat nicht nur, wie in meinem letzten Blogbeitrag beschrieben, eine positive Wirkung auf die Schilddrüse, sondern dient auch der Erkältungsprophylaxe bzw. Linderung von Symptomen wie Heiserkeit – es ist quasi eine Art Massage von innen und Durchblutungsförderung des gesamten Kehlkopfbereichs. Meine Empfehlung: im Laufe des Tages öfters mal eine Minute ein „E“ singen, möglichst mit einem gedachten „H“ davor, denn ein weicher Tonansatz ist für die Stimme viel schonender. Wer mag, kann dabei ganz sanft (!) seinen Kehlkopf massieren.

Empfehlung für Schilddrüsenkranke: viel singen!

….Empfehlung der Schilddrüsen-Liga für Schilddrüsenkranke, viel zu singen, und zwar eine Melodie auf dem Vokal „E“. Dabei wird als Argument angeführt, dass die dabei entstehenden Schwingungen eine optimale Resonanz im Kehlkopfbereich finden und damit auch die Schilddrüse vibrieren lassen. Auf diese Weise sollen sich der Druck in der Kehle und die Heiserkeit, beides Probleme bei der Schilddrüsenvertgrößerung, lindern lassen. aus: „Die Schilddrüse“ von Dr. Berndt Rieger